17. Mai 2022

Studienkompass in Friesland/ Wilhelmshaven

Kategorien
Bildung Bildung und Erziehung Stipendiaten

Ein Projekt der Stiftung der Deutschen Wirtschaft gGmbH (sdw)

Mit Unterstützung der Barthel Stiftung konnte 2021 das bundesweite Schülerstipendienprogramm Studienkompass erstmals nach Friesland/ Wilhelmshaven geholt werden. Nun geht es in die zweite Runde.

Der Studienkompass setzt sich dafür ein, dass die Wahl des Bildungs- und Berufsweges Jugendlicher nicht von der Herkunft bestimmt wird. Das Förderprogramm richtet sich insbesondere an Kinder aus nichtakademischen Familien und unterstützt sie dabei, einen individuell passenden Zukunftsweg zu finden

Letztes Jahr 2021 starteten erstmal 19 Schüler und Schülerinnen das Programm. Die Jugendlichen werden über drei Jahre gefördert – in den letzten beiden Schuljahren und im ersten Jahr an der Hochschule oder in der Ausbildung. Ihnen zur Seite stehen dabei auch ehrenamtliche Mentorinnen und Mentoren. Mit Julia Buntkiel und Aylin Renken sind auch zwei Mitarbeiterinnen der Papier- und Kartonfabrik Varel dabei. Sie geben Einblick in das Programm und berichten vom Mehrwert des Studienkompasses:

Unser Mentoring-Team vermittelt Förderinhalte aus dem Studienkompass und organisiert Aktivitäten. Ob vor Ort oder digital – unsere Programme sind abwechslungsreich! Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen profitieren von einem gut strukturierten und modernen Programm, welches zudem Freiraum lässt, eigene Ideen umzusetzen. Auch wir Mentorinnen und Mentoren lernen immer wieder dazu und dürfen an Workshops und Trainings teilnehmen, welche regemäßig angeboten werden. Ich bin gerne Teil des Förderprogramms und freue mich auf die weiteren Jahre. Zusammen setzen wir mit den Jugendlichen ihren neuen Kurs nach dem Abitur!

Aylin Renken, Personalmanagement, PKV

Ich finde das Programm einzigartig, da den Schüler und Schülerinnen nicht nur mögliche Berufe oder Studiengänge präsentiert werden, sondern sie in angeleiteter Selbstreflexion ihre eigenen Bildungsbiografien gestalten können, die nicht gradlinig verlaufen müssen. Es ist vollkommen in Ordnung, sich zu orientieren und sich stetig weiterzubilden. Mich beeindrucken vor allem die thematischen Inhalte, die der Studienkompass in Form einer App den Teilnehmern und Teilnehmerinnen zur Verfügung stellt. Dort gibt es unter anderem Kompetenztrainings, Podcasts, Videos und aktuelle Informationen rund um Themen wie Finanzierung, Bewerbung, Brückenjahre und vieles mehr. Ich bin gerne Teil des Förderprogramms.

Julia Buntkiel, Strategische Marktentwiklcung und Vertrieb Karton, PKV

Ein wichtiger Bestandteil der Förderung sind vielfältige digitale Angebote in der Studienkompass-App, die auch allen interessierten Jugendlichen über das Förderprogramm hinaus öffentlich zur Verfügung stehen. Neben verschiedenen Workshops, die zentral von der Studienkompass-Geschäftsstelle in Berlin organisiert werden, veranstaltet die Gruppe auch viele eigene Unternehmungen, die sich nach den Interessen der Teilnehmenden richten.

Die Nachfrage war so hoch, dass es dieses Jahr einen zweiten Jahrgang gibt, der von der Barthel Stiftung finanziell getragen wird. Ab September 2022 geht es los.

Mehr über den Studienkompass kann man erfahren unter www.studienkompass.de.


Bildung Bildung und Erziehung Stipendiaten